Start Sonstiges

Sonstiges

25 Jahre im Schuldienst - unser Herr Henneberger

An der Realschule plus Cochem konnte Jörg Henneberger auf eine 25jährige Dienstzeit zurückblicken.
Schulleiter Christian Etzkorn freute sich daher, ihm die Glückwünsche der Landesregierung zu übermitteln und die Dankurkunde des Landes Rheinland-Pfalz auszuhändigen.
Nach dem Studium der Fächer Chemie und Biologie an der Universität Koblenz-Landau absolvierte der Realschullehrer das Referendariat am Studienseminar in Kaiserslautern und erhielt seine erste Stelle an der Realschule in Bad Sobernheim. Nach einigen Jahren zog es den gebürtigen Untermoselaner jedoch wieder zurück in die alte Heimat und im Sommer 2000 trat er seinen Dienst an der Realschule Cochem ein, wo er seitdem durch seine hohe fachliche Kompetenz und mit Leidenschaft vielen Schülerinnen und Schülern in die Welt der Naturwissenschaften einführt. Im Rahmen des Entdeckertags an benachbarten Grundschulen gibt er sein Wissen auch an besonders interessierte Grundschüler weiter. Darüber hinaus bereichert er das schulische Angebot in Cochem immer wieder durch seine Arbeitsgemeinschaften und Projekte in Karate.

 

Ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) an der Realschule plus Cochem

Junge engagierte Menschen zwischen 16 und 26 Jahren können sich an der Realschule plus Cochem für ein Freiwilliges Soziales Jahr bewerben!

Für ein Jahr arbeiten die Freiwilligen an einer Ganztagsschule mit, unterstützen die Lehrerinnen im Unterricht und bei der Aufsicht, betreuen die Kinder beim Mittagessen oder bei den Hausaufgaben, begleiten das Nachmittagsangebot und können gegebenenfalls sogar eine eigene AG anbieten. Auch die Mitarbeit in der Verwaltung, technische Aufgaben oder die Unterstützung des Hausmeisters können die vielfältigen Tätigkeitsfelder ergänzen. Dabei ist es egal, ob man einfach Lust hat, etwas Sinnvolles zu tun, ob man ein Lehramtsstudium, einen anderen pädagogischen Beruf anstrebt oder das FSJ als tolle Möglichkeit sieht, das Berufsleben kennenzulernen und sich im pädagogischen Feld zu testen. Als Freiwilliger erhält man ein monatliches Taschengeld in Höhe von 320 € zzgl. 20 € für Verpflegung, ist sozialversichert und nimmt an insgesamt 25 Bildungstagen teil, in denen notwendiges Wissen und Kompetenzen für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen vermittelt werden.
Interessierte informieren und bewerben sich über das Kulturbüro Rheinland-Pfalz – Träger des FSJ – unter www.fsj-ganztagsschule.de oder direkt bei der Realschule plus Cochem unter: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

 

Stellenausschreibung Freiwilliges Soziales Jahr

Junge engagierte Menschen zwischen 16 und 26 Jahren können sich an der Realschule plus Cochem für ein Freiwilliges Soziales Jahr bewerben!

Für ein Jahr arbeiten die Freiwilligen an einer Ganztagsschule mit, unterstützen die Lehrerinnen im Unterricht und bei der Aufsicht, betreuen die Kinder beim Mittagessen oder bei den Hausaufgaben, begleiten das Nachmittagsangebot und können gegebenenfalls sogar eine eigene AG anbieten. Auch die Mitarbeit in der Verwaltung, technische Aufgaben oder die Unterstützung des Hausmeisters können die vielfältigen Tätigkeitsfelder ergänzen.

Dabei ist es egal, ob man einfach Lust hat, etwas Sinnvolles zu tun, ob man ein Lehramtsstudium, einen anderen pädagogischen Beruf anstrebt oder das FSJ als tolle Möglichkeit sieht, das Berufsleben kennenzulernen und sich im pädagogischen Feld zu testen.

Als Freiwilliger erhält man ein monatliches Taschengeld in Höhe von 320 € zzgl. 20 € für Verpflegung, ist sozialversichert und nimmt an insgesamt 25 Bildungstagen teil, in denen notwendiges Wissen und Kompetenzen für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen vermittelt werden.

Interessierte informieren und bewerben sich über das Kulturbüro Rheinland-Pfalz – Träger des FSJ – unter www.fsj-ganztagsschule.deoder direkt bei der Realschule plus Cochem unter: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

 

Unsere Frau Peters - 25 Jahre im Schuldienst

Am 01. Februar konnte die Realschullehrerin Nicole Peters auf 25 Jahre im Schuldienst zurückblicken. Nach ihrem Studium der Fächer Mathematik und Chemie an der Universität Koblenz-Landau absolvierte die gebürtige Westerwälderin ihr Referendariat am Studienseminar in Trier und an der Augustiner-Realschule in Hillesheim. Dort erhielt sie auch anschließend ihre erste Planstelle.
Aus familiären Gründen zog es Nicole Peters jedoch 2003 aus der Eifel nach Cochem und sie wurde aufgrund ihrer aufgeschlossenen und einfühlsamen Art schnell zu einer von der Schulgemeinschaft der Realschule plus Cochem sehr geschätzten Kollegin. Sie führte immer wieder Klassen zur Mittleren Reife und organisiert die schulischen Maßnahmen zur individuellen Förderung („Lernbüro“) der Schülerinnen und Schüler. Mit großem Engagement betreut sie in jedem Schuljahr sowohl die Mathematikwettbewerbe der schulartübergreifenden Orientierungsstufe mit dem Gymnasium als auch diejenigen für die Klassenstufen 7 bis 10 der Realschule plus. Für Schulleiter Christian Etzkorn w­­ar es daher eine Ehre, ihr nunmehr im Rahmen einer kleinen Feierstunde die Dankurkunde der Landesregierung aushändigen zu dürfen.

 
Weitere Beiträge...