Start Aus den Lernbereichen WPF Darstellendes Spiel

WPF Darstellendes Spiel

DS-Kurs der Realschule plus auf den Spuren des Don Giovanni

Das Fach Darstellendes Spiel, kurz DS, ist seit Sommer 2017 Wahlpflichtfach für die Neunt-und Zehntklässler*innen an der Realschule plus Cochem. Das Interesse seitens der Schüler*innen wächst stetig, auch im Hinblick auf das theaterpädagogische Angebot, welches von der Fachlehrerin Sandra Peifer ermöglicht wird. In enger Zusammenarbeit mit dem Theater Koblenz kann jedes Jahr ein tolles Rahmenprogramm für die DS-Kurse zusammengestellt werden, um den Inhalten des zweistündigen Faches gerecht zu werden.

Der diesjährige 9er Kurs begab sich am 23. Oktober 2019 auf den Weg nach Koblenz. Der Tag begann mit einer eineinhalbstündigen Theaterführung, die Einblicke hinter die Kulissen gab. Die Schüler*innen erfuhren Fakten zum Erbauer des Theaters, den Musen, den verschiedenen Berufen sowie den Räumlichkeiten des denkmalgeschützten Theaters. Die Begeisterung, mit der die Theaterpädagoginnen (diesmal Andrea Junglas und Julia Göllner ) von „ihrem“ Theater sprechen, schwappt jedesmal in einer großen Welle auf die Schüler*innen über. Wann hat man schon mal die Möglichkeit, die Bühne zu betreten und von dort aus einen Blick ins Publikum zu werfen und wann darf man den Schreinern in der Werkstatt oder den Maskenbildnern bei ihrer Arbeit über die Schulter schauen? - ein Perspektivwechsel der besonderen Art.

Weiterlesen...

 

Erster DS-Kurs der Realschule verabschiedet sich TATKRÄFTIG

Seit 2017 gibt es das Wahlpflichtfach Darstellendes Spiel an der Realschule plus Cochem. Der erste Kurs wird im Juni seinen Abschluss machen und konnte in den letzten Wochen TATkräftig Eindruck hinterlassen.

Los ging es mit der Abschiedsaufführung „Wenn du eine Tür schließt, öffnet sich eine andere“- eine Szenencollage, in der die Schülerinnen und Schüler ihre unterschiedlichen Erfahrungen mit Freundschaft in den letzten Jahren verarbeitet haben. Umgesetzt haben die Theaterschüler diese Erlebnisse in selbst verfassten Texten u.a. in Form von Gedichten, Dialogen, inneren Monologen, Gedanken aus dem „Off“ usw. Diesmal hat die Gruppe auch mit Technik experimentiert, indem Projektionen die Szenen unterstützt haben.

Sehr emotional war die Diashow zu Beginn der Aufführung, die Kinderfotos der „Schauspieler“ abspielte und schon in den ersten Minuten die Eltern zum Weinen brachte. Dabei sangen die Schüler das selbst umgedichtete Lied „Lass jetzt los“ aus dem Musical „Die Eiskönigin“, begleitet am Klavier von Klassenkamerad Johannes Thölén, der eigens für seine Mitschüler das Stück eingeübt hat. Vielen Dank noch mal an dieser Stelle. Dank zu sagen gilt auch Dietmar Raber, Lehrer an der Realschule plus Cochem, der Teil der Aufführung wurde. Die DS-Schülerinnen Amelie und Jennifer haben in ihrer Szene Herrn Raber eingebaut, der es sich nicht nehmen ließ, höchstpersönlich aufzutreten und einen improvisierten szenischen Beitrag zu leisten. Der Auftritt sorgte für überraschende und humoristische Effekte. Dann war das große Finale gekommen, welches mit dem Schluss des Liedes „Lass jetzt los“ verbunden mit Freundschafts- und Theater-Fotos aus den vergangenen Jahren gekürt wurde. Ein toller Abschied: einerseits von der Schulzeit an der RS+Cochem, andererseits auch ein Abschied ihrer Theaterarbeit.

Weiterlesen...